Was bedeutet Adoption aus christlicher Sicht?

Im Buch Genesis, Kapitel 1 steht geschrieben, dass der Mensch das Abbild Gottes ist und die Vollendung der göttlichen Schöpfung darstellt. Deshalb ist der Schutz eines jeden menschlichen Lebens notwendig.

 

Entsprechend ist dieser essentielle Gedanke auch im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Artikel 1 wiederzufinden, welcher besagt: 

 

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

 

Eine Adoption dient dem Wohl des Kindes und sollte aus christlicher Perspektive gewählt werden, falls es für die Eltern aus persönlichen Gründen nicht möglich ist, ihr Kind anzunehmen.

 

Ein biblisches Beispiel für eine Adoption findet man beispielsweise in der Mose-Geschichte. Sowohl seine leibliche Mutter, eine Israelitin, als auch die aufnehmende Mutter, die Tochter des ägyptischen Pharaos, handeln nach dem höchsten moralischen Wert der christlichen Ethik.

Es zeigt sich, dass bereits in der Bibel der abgebenden wie der adoptierenden Seite Verständnis

und Anerkennung gegenübergebracht wird.